Workshop 5

»New Work« und Digitalisierung – Chancen für Frauen (?)

Referentin: Johannah Illgner

Der Anteil von Frauen im Berufsleben ist zwar hoch, in Führungspositionen kommen sie nur langsam und doch sind die Veränderungen spürbar. Durch die Digitalisierung und New-Work-getriebene Themen wandeln sich die Rahmenbedingungen und Anforderungen in der Wirtschaft und es entstehen neue Möglichkeiten, Chancen und Potenziale – gerade für Frauen.

Diese Entwicklungen werden im Workshop anhand folgender Fragenkomplexe beleuchtet: Was beschreibt der Begriff »New Work« eigentlich und wie hängt er mit der Digitalisierung zusammen? Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Welche Veränderungen erleben wir aktuell in der Gesellschaft und in der Arbeitswelt durch diese Entwicklungen? Und vor allem: Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich durch digitale Transformationen für uns alle, vor allem aber für Frauen in der Berufswelt und Frauennetzwerke?

Diese Themenbereiche werden anhand der Arbeitswelt im Allgemeinen, aber auch im Hinblick auf die BücherFrauen und die Buchbranche bearbeitet.

Foto der Referentin Johannah Illgner
Foto (c) Lars Kehrel

Johannah Illgner

ist 1986 in Stuttgart geboren und zum Studium nach Heidelberg gekommen. Die Politikwissenschaftlerin ist Inhaberin von Plan W, der Agentur für strategische Kommunikation, und bietet dort diversitybewusste und gendersensible Kommunikationsberatung für Akteur*innen aus Wirtschaft, Parteien, Verwaltungen, Verbänden und NGOs an.

Als aktive Feministin hat sie sich den Themen Frauen, Queerfeminismus, Antirassismus, weibliche Netzwerke und Diversity verschrieben – arbeitet aber auch an Querschnittsthemen wie New Work und Digitalisierung.

Mehr über Johannah Illgner