Workshop 1. #marketing

TikTok oder wie werde ich auf BookTok groß?

Die Video-App TikTok ist schwer im Kommen, nicht nur bei jungen Leuten, denn sie gibt allen möglichen Persönlichkeiten und Interessen Raum. Eine der größten und beliebtesten Communitys ist dabei BookTok, wo sich zahlreiche Buchempfehlungen finden lassen. Protagonist:innen sind Autor:innen,
Verlage, Buchhändler:innen sowie sehr viele Blogger:innen. Doch was bringt TikTok, außer dass es Spaß macht? Für wen ist ein Profil nützlich? Wie fängt man das Ganze überhaupt an? Für Einführung und Aufklärung hat Johanna Seyfried drei auf TikTok aktive Frauen zum Gespräch eingeladen: die
Buchhändlerin Janina Buschmann, die Bloggerin Marlene Münßinger
und die Social-Media-Marketing-Agentin Evelyn Unterfrauner.

Die Bloggerin, ausgebildete Buchhändlerin und Studentin Marlene
Münßinger
(sie/ihr) ist seit Juli 2017 auf Instagram und mittlerweile auch auf TikTok unter dem Account @ohwieschoenistbuchgerede
aktiv. Ihr Fokus liegt dabei besonders auf feministischen und politischen Themen, Autor:innen und Büchern. Sie lebt in Berlin.


Foto: ©privat

Janina Buschmann ist 25 Jahre alt und seit ihrer Kindheit in Bücher verliebt. Nach ihrem Bachelor in Intermedia Design ging sie 2020 nach Hamburg, um sich den Traum von einem Leben inmitten von Büchern zu erfüllen: Seit zwei Jahren macht sie im Büchereck Niendorf Nord ihre Ausbildung zur Buchhändlerin.

Foto: ©Kliewer Fotografie

Evelyn Unterfrauner ist Gründerin und
Geschäftsführerin der Social Media Marketing-Agentur NONSTOP CREATING in München. Den Großteil der Kund:innen
betreut sie in den Bereichen Social Media
Strategie, TikTok-, Instagram- und (Micro-)Influencer Marketing.
Davor war sie u. a. im Regionalfernsehen sowie bei Penguin Random House als Online Marketing Managerin tätig. Sie hält Vorträge und Seminare an Weiterbildungsinstituten und Hochschulen. Darüber hinaus hat sie Personal Brands aufgebaut: Zeit zum Lesen, Zeit zum Lettern und Zeit für Style. Evelyn, im Netz @bookbroker, war 2022 für den Young Excellence Award nominiert.


Foto: ©Julia Müller