Workshop 6. #socialreading

Lesekreise, Salons & Social Reading – Wie gründen und gestalten?

Lesegruppen sind im Trend! In Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich in Lesekreisen etwa 700.000 Leser:innen regelmäßig, um über ihre Lektüre zu diskutieren. Meist werden diese privat organisiert, teilweise aber auch von Buchhandlungen, Bibliotheken, Literaturhäusern, Kirchengemeinden oder Verlagen – zunehmend auch online! Lesekreismitglieder sind Vielleser:innen: Die Hälfte der Gruppenteilnehmer:innen liest mehr als 30 Bücher im Jahr, ein Viertel sogar über 50! Das macht Lesekreise zu einem wichtigen Umsatzbringer und Instrument für die Kund:innenbindung. Wie Sie eine eigene Gruppe gründen oder diese interessante Zielgruppe erfolgreich ansprechen, zeigt Lesekreis-Expertin Kerstin Hämke praxisnah in diesem Live-Webinar – mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen und guten Tipps. Der Workshop ist besonders für Buchhändler:innen, Verlags- (Vertrieb, Marketing, Presse) und Bibliotheksmitarbeiter:innen, Marketingagenturen, Literaturveranstalter:innen und Autor:innen interessant.

Kerstin Hämke weiß alles über Lesekreise und wie man diese am besten anspricht. Sie betreibt mit mein-literaturkreis.de (Insta, Facebook) die größte unabhängige Ratgeber- und Empfehlungsplattform für Lesekreise im deutschsprachigen Raum. 2018 erschien ihr Lesekreis-Ratgeber „Ein gutes Buch kommt selten allein“ bei Kiepenheuer & Witsch.

Foto: ©Nina Wellstein